High Returns From Low Risk

Der Weg zum eigenen stabilen Aktien-Portfolio

Das Buch

Seit Generationen glauben Anleger, dass höhere Renditen sich nur im Einklang mit hohem Risiko erzielen lassen. Aber entspricht dies wirklich der Wahrheit? In dem Buch High Returns from Low Risk: Der Weg zum eigenen stabilen Aktien-Portfolio, widerlegt Dr. Pim van Vliet, Gründer und Fondsmanager der milliardenschweren Conservative Fonds bei Robeco, diesen Glaubensgrundsatz. Auf Basis der jüngeren Forschung zeigt er anhand von Kapitalmarktdaten, die bis in das Jahr 1929 zurückreichen, dass eine Anlage in risikoarme Aktien völlig unerwartet zu signifikant höheren Erträgen führt als eine Anlage in risikoreiche Aktien. Zusammen mit Jan de Koning, Spezialist für quantitative Strategien, präsentiert er dieses Paradoxon als modernes Gleichnis von “Hase und Schildkröte am Aktienmarkt”.

 

Dieses Buch hilft dem Leser, das eigene Low-Risk Portfolio zu konstruieren, passende Low-Risk ETFs oder aktiv verwaltete Low-Risk Fonds zu finden, um von diesem Paradoxon zu profitieren. Zudem wird erläutert, warum das Investieren in Low-Risk Aktien jetzt und auch in Zukunft funktioniert, selbst wenn mehr Menschen dieses Paradoxon wahrnehmen. Gleichzeitig ist es auch eine persönliche Geschichte, die unser menschliches Verhalten mit einer vernünftigen und erfolgreichen Anlagestrategie verbindet. High Returns from Low Risk enthält ein Vorwort von dem Robeco Spezialisten für quantitative Anlagen, Dr. Bernhard Breloer und gibt alle notwendigen Werkzeuge an die Hand, um exzellente, langfristige Anlageresultate zu erzielen.


Stimmen zum Buch

"Ich liebe es, dieses Buch zu lesen. Es ist lehrreich, zurückhaltend, lustig und philosophisch; ziemlich seltene Eigenschaften für ein Finanzbuch. In der heutigen Welt, in der der einzelne Bürger immer mehr Verantwortung über seine eigene Anlagen übernehmen muss, gibt dieses Buch eine Hilfestellung. Darüber hinaus spricht es eine unangenehme Wahrheit an, die mir am Herzen liegt: mehr Risiko führt nicht zwangsläufig zu mehr Rendite. Auf der anderen Seite, ist es solides und pro-aktives Risikomanagement, das stabile langfristige Renditen ermöglicht"

Fiona Frick, CEO Unigestion, Schweiz

 

"Das „Low-Risk“ Phänomen gehört für mich zu den faszinierendsten Renditemustern am Aktienmarkt. Denn es widerspricht vermeintlich fundamentalen Zusammenhängen:  Höhere Gewinnchancen gehen nicht unbedingt mit höheren Risiken einher. Pim van Vliet hat das Renditemuster in den vergangenen mehr als zehn Jahren in einer Vielzahl von hochkarätigen Veröffentlichungen tiefgehend untersucht. Sein ganzes Wissen fasst er in diesem Buch leicht und unterhaltsam – und trotzdem tiefgehend – zusammen.“

Dr. Marc-Gregor Czaja, CFA, Global Head of Equities, Allianz Investment Management SE, Deutschland

 

"Die moderne Kapitalmarktforschung untersucht derzeit das fasziniernde Rätsel, ob der Low-Risk Faktor mehr als eine Anomalie in einem Multi-Faktor CAPM darstellt. Es ist daher ein sehr glücklicher Umstand, dass Pim van Vliet dieser Frage mit einer umfassenden und hoch qualitativen Analyse nachgeht, die er in diesem Buch publiziert."

Dr. Andreas Beck, Gründer und Vorstandssprecher, Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG, Deutschland

 

"Pim van Vliet greift in seinem Buch eine der bemerkenswertesten Anomalien heraus, die in den vergangenen Jahren an den Finanzmärkten zu beobachten war. Mit seiner profunden Analyse von Aktienportfolios, die auf Basis niedriger Volatilität konstruiert wurden und letztlich zu überlegenen Renditen führten, verlässt er die konventionelle akademische Welt und gewährt einen Blick auf die Märkte, wie er sonst nur Praktikern vorenthalten ist. Dabei gerät die theoretische Fundierung nie aus dem Blickfeld. Pim van Vliet gelingt es durch seinen unterhaltsamen und teilweise sogar amüsanten Stil, den Leser durch die verschiedensten Ebenen des Low-Risk-Paradoxons zu führen. Ein außerordentlich empfehlenswertes Buch für Praktiker und Akademiker gleichermaßen."

Dr. Lars Edler, Co-Chief Investment Officer Sal. Oppenheim, Deutschland

 

"Der Low-Risk Effekt, die Idee, dass durchschnittliche Aktienrenditen - im Gegensatz zu vielen anderen bekannten Theorien –scheinbar nicht mit der Zunahme von Risiko steigen, ist eine der wichtigsten “Anomalien” der modernen Finanztheorie. Pim van Vliet ist einer der Pioniere in der Erforschung dieses Effektes und dessen Anwendung zur Optimierung von Kundenportfolios. Jeder der sich für systematische Aktienanlagen interessiert, sollte dieses Buch sorgsam lesen."

Clifford S. Asness, Gründer, Managing Principal und Chief Investment Officer von AQR Capital Management, USA

 

"Pim van Vliet ist Pionier in der Anwendung von akademischen Wissen über die Low-Risk Anomalie und verwandelt dieses in ein Milliarden-schweres Aktienportfolio. Dieses Buch präsentiert sein größtes Werk in einer einfachen, aber aussagekräftigen Art und Weise. Es gibt jedem, der sich für Aktienanlangen interessiert, einen Einblick in das Thema Low-Risk Investings – ohne das größeres Vorwissen benötigt wird. Es ist definitiv ein lesenswertes Buch."

Gerben de Zwart, Leiter Quantitative Aktienanlagen, APG Asset Management, Niederlande

 

"Pim van Vliet’s Erfahrung als einer der Pioniere des Low-Volatility Investing gibt ihm einzigartige Einblicke in eine der faszinierendsten Anomalien unser Zeit. Die Idee, das Risiko - richtig definiert - positive Renditen generiert, ist eine von denjenigen, die noch tiefgründiger werden, wenn wir lernen, dass sie nicht stimmen. Es gibt kein “kosmisches Risiko-Karma”, dass Menschen belohnt, wenn sie mehr Risiko eingehen. Dieses Buch möchte den Menschen helfen zu verstehen, welche Anlagen Renditen schaffen, und welche Renditen vernichten."

Eric Falkenstein, Autor von ‘The Missing Risk Premium’: Why Low Volatility Investing works, USA

 

"Eine Finanztheorie einem breiten Publikum zu erklären ist keine leichte Aufgabe, insbesondere dann, wenn sie eine der ältesten und bekanntesten Theorien (Höheres Risiko bringt höhere Renditen) zurückweist. Aber Pim (und Jan) gelingt es, den Leser in einem leicht zugänglichen Buch von Ihrem Ansatz zu überzeugen. Sie erklären nicht nur risikoarmes Anlegen, sondern geben den Lesern auch eine Reihe an Tipps für das Anlegen (und Leben) gleichzeitig. Ich würde jedem Anleger empfehlen dieses Buch zu lesen. Es mag nicht alle Leser in Low-Risk Anleger verwandeln, aber es bietet wertvolle Einblicke in Richtung der Rendite-Risiko Debatte."

Ronald van Genderen, CFA, Manager Research Analyst at Morningstar, Niederlande

 

„Seit Dekaden ist bekannt, dass Aktien mit bestimmten Charakteristiken den Gesamtmarkt langfristig relativ zuverlässig schlagen. Dabei ist die Low-Risk Anomalie aus Endanlegersicht besonders attraktiv, da mit entsprechendem Anlagefokus die mit Aktieninvestments verbundenen Kursschwankungen gedämpft werden können. Mit diesem Buch gelingt es den Autoren, ein komplexes Thema für jedermann verständlich darzustellen.“

Rüdiger Sälzle, Vorstand FondsConsult Research AG, Deutschland

 

“Pim van Vliet schafft es in seinem sehr lesenswerten Buch die vordergründig eher akademisch erscheinende Diskussion über Low Vol Strategien von der intellektuellen Ebene in die realen Portfolien von gleichermaßen institutionellen und privaten Anlegern in verständlicher Weise zu transportieren.“

Michael Gollits, CEO von der Heydt & Co. AG, Deutschland

 

Die Illustrationen:

 

Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Um das erstaunliche Aktienmarktparadoxon - risikoarme Aktien schlagen risikoreiche Aktien - zu erklären, beinhaltet das Buch viele schöne Abbildungen und Graphiken des Designers Ron Offermans.

 

Die Autoren:

Dr. Pim van Vliet ist Gründer und Fondsmanager der milliardenschweren Robeco Conservative Equity Fonds. Diese Low-Risk Fonds basieren auf akademischer Forschung und bieten Kunden stabile Aktienerträge. Er ist Gastdozent an diversen Universitäten, Autor von zahlreichen akademischen Studien und tritt weltweit als Advokat des Low-Risk Investing auf. Pim wurde der Doktor- und Mastertitel (cum laude) in Financial Economics von Erasmus University Rotterdam verliehen.

 

Jan de Koning, CFA, CAIA, CIPM, CMT ist Produktspezialist für Robeco’s quantitative Aktienanlagestrategien. Er berät institutionelle Kunden, ist Redner bei Konferenzen und hält Seminare zum Themenbereich “Low-Risk Anlagestrategien” ab. In der Vergangenheit, hat er regelmäßig Anlagestrategien publiziert und war als Anlageberater und Portfoliomanager für institutionelle Kunden tätig. Jan hat ein Masterstudium an der Tilburg University abgeschlossen und trägt die Titel CFA®, CAIA, CIPM und CMT.

 

Der Datensatz

Exklusiv bieten wir den Lesern des Buches den kompletten Datensatz an (Beobachtungszeitraum 1929-2017). Der Datensatz ist Passwort geschützt. Das Passwort findet sich im Buch im Epilog und entspricht dem zwanzigste Wort im ersten Satz dieses Kapitels.

 

Download
High Returns From Low Risk - Dataset 1929 - 2017
Updated Dataset
High Returns from Low Risk - Dataset 192
Microsoft Excel Table 2.2 MB

Die Filter

Cómo mejorar su cultura financiera para tomar decisiones acertadas con su dinero - Periodista Digital

"Existe la creencia generalizada de que, cuanto más arriesgadas son las inversiones, mayores serán los beneficios. Pero es justo lo contrario, aunque contradiga la intuición y lo que se estudia en las escuelas de negocios.

 

Las acciones de bajo riesgo son las que pueden hacerte rico, mientras que las que comportan mucho riesgo es probable que te lleven a la ruina, tal y como Van Vliet y De Koning demuestran de manera convincente y con una gran cantidad de datos sólidos y fiables que abarcan casi un siglo de operaciones bursátiles.

 

De hecho, invertir en una cartera de baja volatilidad es más rentable que hacerlo en una de alta rentabilidad. Muchos inversores no lo han advertido hasta ahora porque siempre han adoptado un enfoque a corto plazo en lugar de uno a largo plazo, y han pasado por alto lo que Albert Einstein llamó la octava maravilla del mundo: los rendimientos compuestos, es decir, los rendimientos sobre rendimientos previos."


Las bolsas vuelven a la irracionalidad - La Vanguardia

"Albert Camus solía repetir que todo lo que había aprendido de los hombres y de la moral lo había aprendido en el fútbol. Jan De Konig, coautor de El pequeño libro de los altos rendimientos con bajo riesgos (Deusto 2018), especialista en estrategias de inversión en la firma holandesa Robeco, también ha aprendido mucho del fútbol a la hora de invertir. Después de la volatilidad de esta semana, su esquema en la pizarra es el siguiente: “Para ganar, no puedes llenar el equipo de atacantes como Messi. Tienes que pensar en tener una buena defensa”, explica. “En las bolsas, muchos inversores cometieron este error. Creyeron que al apostar en firmas glamurosas y de alto crecimiento como Alibaba o Tesla tendrían la victoria asegurada. Pero no”. Para De Konig, hubiera sido más prudente apostar, desde el principio, en compañías “aburridas”, como eléctricas, telecomunicaciones o materiales químicos, es decir, firmas que no son cíclicas."


High Returns Low Risk – The Low Vol Anomaly: The Seven Circles

"Today’s post is a first look at a popular book from last year – High Returns from Low Risk – and at the low volatility anomaly it describes. It sounds too good to be true, doesn’t it? But for once it isn’t. The book is written by Pim Van Vliet and Jan De Koning, and looks at one of the most recently discovered – or more accurately, most recently publicized – market paradoxes.


The Best Trading Books of 2017 by Traderlife.co.uk

Hannah Langworth: "Looking for something to add to your Christmas list? Well here are six books published in the last twelve months that are well worth a read over the holidays – plus one to look out for in the new year.

 

Think that you have to invest in high-risk assets to get high returns? Think again, says this book. “In life you should try to find the optimum between too little and too much,” say the authors, and claim that this applies to investment risk too. Chosen carefully, a portfolio of low-risk assets can actually outperform high-risk ones, they argue, giving traders access to the investment holy grail of great returns with minimal exposure."


Book review in El Economista by Javier Lopez Bernardo, Ph.D, CFA

La ciencia económica, o la ciencia lúgubre como la apodó el historiador Thomas Carlyle en el siglo XIX, ha basado su desarrollo sobre el principio de la escasez de recursos. Una gran parte de la teoría económica moderna está basada en el axioma de la asignación eficiente de recursos y su implicación para el bienestar de una sociedad.

 

Desde este punto de vista, una de las frases favoritas de los economistas es que no hay “nada gratis” (free lunch): los recursos destinados a un uso tienen que ser sustraídos de otro. Dichos axiomas de la ciencia económica se extrapolaron en la década de 1950 a la teoría financiera gracias a la teoría de carteras de Harry Markowitz. En dicha teoría, el axioma de que no hay nada gratis se aplica al rendimiento de los activos financieros: dicho rendimiento es proporcional al nivel de riesgo asumido (medido por la volatilidad de los precios), con lo que si se quieren obtener retornos superiores en mercados eficientes hay que asumir mayores volatilidades.


#1 Position on the Top 10 Must Read Finance Books of 2017

Finance Monthly has heard from Tamir Davies, content writer and researcher for Savoy Stewart, on the top 10 finance based books to look out for this year, a little about each and which reader they are best suited to.

 

Tackling the subject of ‘finance’, no matter your aim or venture, can be a difficult feat. It is a tricky topic to get your head around, even if you consider yourself an expert, and as the saying goes ‘knowledge is power’. One traditional way of acquiring this knowledge is by reading. You may be a solicitor, accountant, commercial property investor or CFO, but the ultimate aim is the same – to better yourself in the financial world and to make a return on investment.

 

1. High Returns from Low Risk: A remarkable Stock Market Paradox by Pim Van Vliet

Traditionally, investors used to view low-risk stocks as safe but unprofitable. And of course profitability is the most important aspect of financial investment. However, this is now a flawed theory. This book, explores how low-risk stocks are actually proving to be far more beneficial, and can outperform high-risk stocks. If you used to believe, the higher the risk, the greater the reward – this old axiom is holding you back. Who’s it for: If you have money and want to know where to put it, with maximum return. Suitable for investors, those in private equity and property investment.


Conservative Formula available at ValueSignals.com

As of today investors can screen for stocks that offer high returns from low risk by using the screener of ValueSignals.com.


Charles Sizemore reviews the book

"Van Vliet and de Koning found that, over the past 86 years, a portfolio of the least volatile stocks (lowest decile) outperformed a portfolio of the most volatile stocks (highest decile) with annualized returns of 10.2% and 6.4%, respectively.

 

Van Vliet and de Koning are anomaly hunters, and I would include them among the growing evidence-based “smart beta” movement that seek to build a better mousetrap than traditional cap-weighting indexing."


Buy: High Returns from Low Risk: A remarkable Stock Market Paradox:


Kaufen: High Returns from Low Risk: Der Weg zum eigenen stabilen Aktien-Portfolio:


Acheter: Un paradoxe financier étonnant: Le lièvre et la tortue


Comprar: El pequeño libro de los altos rendimientos con bajo riesgo