High Returns From Low Risk

Der Weg zum eigenen stabilen Aktien-Portfolio

Das Buch

Seit Generationen glauben Anleger, dass höhere Renditen sich nur im Einklang mit hohem Risiko erzielen lassen. Aber entspricht dies wirklich der Wahrheit? In dem Buch High Returns from Low Risk: Der Weg zum eigenen stabilen Aktien-Portfolio, widerlegt Dr. Pim van Vliet, Gründer und Fondsmanager der milliardenschweren Conservative Fonds bei Robeco, diesen Glaubensgrundsatz. Auf Basis der jüngeren Forschung zeigt er anhand von Kapitalmarktdaten, die bis in das Jahr 1929 zurückreichen, dass eine Anlage in risikoarme Aktien völlig unerwartet zu signifikant höheren Erträgen führt als eine Anlage in risikoreiche Aktien. Zusammen mit Jan de Koning, Spezialist für quantitative Strategien, präsentiert er dieses Paradoxon als modernes Gleichnis von “Hase und Schildkröte am Aktienmarkt”.

 

Dieses Buch hilft dem Leser, das eigene Low-Risk Portfolio zu konstruieren, passende Low-Risk ETFs oder aktiv verwaltete Low-Risk Fonds zu finden, um von diesem Paradoxon zu profitieren. Zudem wird erläutert, warum das Investieren in Low-Risk Aktien jetzt und auch in Zukunft funktioniert, selbst wenn mehr Menschen dieses Paradoxon wahrnehmen. Gleichzeitig ist es auch eine persönliche Geschichte, die unser menschliches Verhalten mit einer vernünftigen und erfolgreichen Anlagestrategie verbindet. High Returns from Low Risk enthält ein Vorwort von dem Robeco Spezialisten für quantitative Anlagen, Dr. Bernhard Breloer und gibt alle notwendigen Werkzeuge an die Hand, um exzellente, langfristige Anlageresultate zu erzielen.


Stimmen zum Buch

"Ich liebe es, dieses Buch zu lesen. Es ist lehrreich, zurückhaltend, lustig und philosophisch; ziemlich seltene Eigenschaften für ein Finanzbuch. In der heutigen Welt, in der der einzelne Bürger immer mehr Verantwortung über seine eigene Anlagen übernehmen muss, gibt dieses Buch eine Hilfestellung. Darüber hinaus spricht es eine unangenehme Wahrheit an, die mir am Herzen liegt: mehr Risiko führt nicht zwangsläufig zu mehr Rendite. Auf der anderen Seite, ist es solides und pro-aktives Risikomanagement, das stabile langfristige Renditen ermöglicht"

Fiona Frick, CEO Unigestion, Schweiz

 

"Das „Low-Risk“ Phänomen gehört für mich zu den faszinierendsten Renditemustern am Aktienmarkt. Denn es widerspricht vermeintlich fundamentalen Zusammenhängen:  Höhere Gewinnchancen gehen nicht unbedingt mit höheren Risiken einher. Pim van Vliet hat das Renditemuster in den vergangenen mehr als zehn Jahren in einer Vielzahl von hochkarätigen Veröffentlichungen tiefgehend untersucht. Sein ganzes Wissen fasst er in diesem Buch leicht und unterhaltsam – und trotzdem tiefgehend – zusammen.“

Dr. Marc-Gregor Czaja, CFA, Global Head of Equities, Allianz Investment Management SE, Deutschland

 

"Die moderne Kapitalmarktforschung untersucht derzeit das fasziniernde Rätsel, ob der Low-Risk Faktor mehr als eine Anomalie in einem Multi-Faktor CAPM darstellt. Es ist daher ein sehr glücklicher Umstand, dass Pim van Vliet dieser Frage mit einer umfassenden und hoch qualitativen Analyse nachgeht, die er in diesem Buch publiziert."

Dr. Andreas Beck, Gründer und Vorstandssprecher, Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG, Deutschland

 

"Pim van Vliet greift in seinem Buch eine der bemerkenswertesten Anomalien heraus, die in den vergangenen Jahren an den Finanzmärkten zu beobachten war. Mit seiner profunden Analyse von Aktienportfolios, die auf Basis niedriger Volatilität konstruiert wurden und letztlich zu überlegenen Renditen führten, verlässt er die konventionelle akademische Welt und gewährt einen Blick auf die Märkte, wie er sonst nur Praktikern vorenthalten ist. Dabei gerät die theoretische Fundierung nie aus dem Blickfeld. Pim van Vliet gelingt es durch seinen unterhaltsamen und teilweise sogar amüsanten Stil, den Leser durch die verschiedensten Ebenen des Low-Risk-Paradoxons zu führen. Ein außerordentlich empfehlenswertes Buch für Praktiker und Akademiker gleichermaßen."

Dr. Lars Edler, Co-Chief Investment Officer Sal. Oppenheim, Deutschland

 

"Der Low-Risk Effekt, die Idee, dass durchschnittliche Aktienrenditen - im Gegensatz zu vielen anderen bekannten Theorien –scheinbar nicht mit der Zunahme von Risiko steigen, ist eine der wichtigsten “Anomalien” der modernen Finanztheorie. Pim van Vliet ist einer der Pioniere in der Erforschung dieses Effektes und dessen Anwendung zur Optimierung von Kundenportfolios. Jeder der sich für systematische Aktienanlagen interessiert, sollte dieses Buch sorgsam lesen."

Clifford S. Asness, Gründer, Managing Principal und Chief Investment Officer von AQR Capital Management, USA

 

"Pim van Vliet ist Pionier in der Anwendung von akademischen Wissen über die Low-Risk Anomalie und verwandelt dieses in ein Milliarden-schweres Aktienportfolio. Dieses Buch präsentiert sein größtes Werk in einer einfachen, aber aussagekräftigen Art und Weise. Es gibt jedem, der sich für Aktienanlangen interessiert, einen Einblick in das Thema Low-Risk Investings – ohne das größeres Vorwissen benötigt wird. Es ist definitiv ein lesenswertes Buch."

Gerben de Zwart, Leiter Quantitative Aktienanlagen, APG Asset Management, Niederlande

 

"Pim van Vliet’s Erfahrung als einer der Pioniere des Low-Volatility Investing gibt ihm einzigartige Einblicke in eine der faszinierendsten Anomalien unser Zeit. Die Idee, das Risiko - richtig definiert - positive Renditen generiert, ist eine von denjenigen, die noch tiefgründiger werden, wenn wir lernen, dass sie nicht stimmen. Es gibt kein “kosmisches Risiko-Karma”, dass Menschen belohnt, wenn sie mehr Risiko eingehen. Dieses Buch möchte den Menschen helfen zu verstehen, welche Anlagen Renditen schaffen, und welche Renditen vernichten."

Eric Falkenstein, Autor von ‘The Missing Risk Premium’: Why Low Volatility Investing works, USA

 

"Eine Finanztheorie einem breiten Publikum zu erklären ist keine leichte Aufgabe, insbesondere dann, wenn sie eine der ältesten und bekanntesten Theorien (Höheres Risiko bringt höhere Renditen) zurückweist. Aber Pim (und Jan) gelingt es, den Leser in einem leicht zugänglichen Buch von Ihrem Ansatz zu überzeugen. Sie erklären nicht nur risikoarmes Anlegen, sondern geben den Lesern auch eine Reihe an Tipps für das Anlegen (und Leben) gleichzeitig. Ich würde jedem Anleger empfehlen dieses Buch zu lesen. Es mag nicht alle Leser in Low-Risk Anleger verwandeln, aber es bietet wertvolle Einblicke in Richtung der Rendite-Risiko Debatte."

Ronald van Genderen, CFA, Manager Research Analyst at Morningstar, Niederlande

 

„Seit Dekaden ist bekannt, dass Aktien mit bestimmten Charakteristiken den Gesamtmarkt langfristig relativ zuverlässig schlagen. Dabei ist die Low-Risk Anomalie aus Endanlegersicht besonders attraktiv, da mit entsprechendem Anlagefokus die mit Aktieninvestments verbundenen Kursschwankungen gedämpft werden können. Mit diesem Buch gelingt es den Autoren, ein komplexes Thema für jedermann verständlich darzustellen.“

Rüdiger Sälzle, Vorstand FondsConsult Research AG, Deutschland

 

“Pim van Vliet schafft es in seinem sehr lesenswerten Buch die vordergründig eher akademisch erscheinende Diskussion über Low Vol Strategien von der intellektuellen Ebene in die realen Portfolien von gleichermaßen institutionellen und privaten Anlegern in verständlicher Weise zu transportieren.“

Michael Gollits, CEO von der Heydt & Co. AG, Deutschland

 

Die Illustrationen:

 

Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Um das erstaunliche Aktienmarktparadoxon - risikoarme Aktien schlagen risikoreiche Aktien - zu erklären, beinhaltet das Buch viele schöne Abbildungen und Graphiken des Designers Ron Offermans.

 

Die Autoren:

Dr. Pim van Vliet ist Gründer und Fondsmanager der milliardenschweren Robeco Conservative Equity Fonds. Diese Low-Risk Fonds basieren auf akademischer Forschung und bieten Kunden stabile Aktienerträge. Er ist Gastdozent an diversen Universitäten, Autor von zahlreichen akademischen Studien und tritt weltweit als Advokat des Low-Risk Investing auf. Pim wurde der Doktor- und Mastertitel (cum laude) in Financial Economics von Erasmus University Rotterdam verliehen.

 

Jan de Koning, CFA, CAIA, CMT ist Produktspezialist für Robeco’s quantitative Aktienanlagestrategien. Er berät institutionelle Kunden, ist Redner bei Konferenzen und hält Seminare zum Themenbereich “Low-Risk Anlagestrategien” ab. In der Vergangenheit, hat er regelmäßig Anlagestrategien publiziert und war als Anlageberater und Portfoliomanager für institutionelle Kunden tätig. Jan hat ein Masterstudium an der Tilburg University abgeschlossen und trägt die Titel CFA®, CAIA und CMT.

 

Der Datensatz

Exklusiv bieten wir den Lesern des Buches den kompletten Datensatz an (Beobachtungszeitraum 1929-2017). Der Datensatz ist Passwort geschützt. Das Passwort findet sich im Buch im Epilog und entspricht dem zwanzigste Wort im ersten Satz dieses Kapitels.

 

Download
High Returns From Low Risk - Dataset 1929 - 2017
Updated Dataset
High Returns from Low Risk - Dataset 192
Microsoft Excel Table 2.2 MB

Die Filter

Conservative Formula available at ValueSignals.com

As of today investors can screen for stocks that offer high returns from low risk by using the screener of ValueSignals.com.


Charles Sizemore reviews the book

"Van Vliet and de Koning found that, over the past 86 years, a portfolio of the least volatile stocks (lowest decile) outperformed a portfolio of the most volatile stocks (highest decile) with annualized returns of 10.2% and 6.4%, respectively.

 

Van Vliet and de Koning are anomaly hunters, and I would include them among the growing evidence-based “smart beta” movement that seek to build a better mousetrap than traditional cap-weighting indexing."


Book review in the Financial Times - FTAdvisor

"I am always keen to consider and understand new investment strategies. Exposure to a wide range of views and opinions is an important factor in allowing me to continue to deliver robust financial advice.

 

I am therefore pleased to have taken time to read High Returns from Low Risk. Heavy with paradox, I think overall the text is aimed at the do-it-yourself investor who is comfortable and confident to make longer term investment choices with the aim of re-investing income/returns to achieve effective/rewarding compounding – indicated as the eighth wonder of the world."


Stockopedia.com: book review and recommendation

"One of Europe’s most influential fund managers has just written a fabulous little book titled “High Returns from Low Risk - a remarkable stock market paradox”. I don’t recommend many books, but I think there are a lot of investors that could learn from this. It’s barely 140 pages long, and in spite of a dose of marketing towards the end, it’s a great addition to any stock market investor’s library.

 

The book is written by academic turned fund manager Pim Van Vliet and his colleague Jan de Koning. Both work at the Dutch fund management group Robeco, which has become well known for its factor investing funds. While Van Vliet will take the plaudits for the book, it’s clear that De Koning has had a huge hand in making his ideas accessible and should take a lot of credit. It’s no mean feat to make tricky financial concepts easily understandable, and I think they’ve nailed it.


Read More

Review by Larry Swedroe on ETF.com

"Larry Swedroe, a principal and the director of research for Buckingham Strategic Wealth as well as an independent member of the BAM Alliance and author of the book "Your Complete Guide to Factor-Based Investing: The Way Smart Money Invests Today" has wrote a review on the well-known website ETF.com.

 

Larry: "Van Vliet and de Koning’s simple algorithm-based methodology is similar to the simple algorithm approach, or “magic formula,” presented by Joel Greenblatt in his book “The Little Book That Beats the Market.” (..) Both demonstrate that simple algorithms (which provide systematic approaches to gaining exposure to well-documented factors) have been able to outperform the vast majority of professional investors using their discretion. It’s the “machine is superior to man” story, the explanation being that man is subject to many biases that are difficult to overcome.

Summarizing the book, Van Vliet and de Koning conclude that the fact that low-risk stocks beat high-risk stocks is an inconvenient truth—inconvenient because it demonstrates that standard asset pricing models are wrong. For those interested in low-risk investing, reading “High Returns from Low Risk: A Remarkable Stock Market Paradox” is well worth the time.


Book review Poland: Wysokie ryzyko daje niskie zyski

"Nie ma prostej liniowej zależności między ryzykiem a zyskiem na rynkach akcji. Najbardziej ryzykowne akcje są najmniej zyskowne – piszą Pim Van Vliet i Jen De Koning we właśnie wydanej książce „High Returns form Low Risk. A Remarkable Stock Market Paradox”. Wysokie ryzyko – wysokie zyski, niskie ryzyko – niskie zyski to zasada, która wydaje się być tak oczywista jak to, że ziemia jest okrągła. Jednak autorzy książki (jej polski tytuł to „Wysokie zyski z niskiego ryzyka. Niesamowity paradoks giełdy”) postanowili ją sprawdzić. Wzięli do analizy dane z amerykańskiej giełdy od stycznia 1926 r. do grudnia 2014 r. "


Australian review: 5 things I learned from “High Returns from Low Risk”

“High Returns from Low Risk” by Pim van Vliet is the most approachable book on the low volatility stock anomaly. Most investors will tell you that risk and return are two linked parts of investment – a willingness to take more risk delivers higher returns.

 

But is this always the case? Pim van Vliet doesn’t think so, and has built a large and successful funds management business out of his belief that assets that are lower risk deliver higher rewards than investment theory says they should. The book teaches you how to build low volatility equity portfolios that not only beat the market, but do so at lower levels . Here are five things that I learnt from this excellent book: .


Article in Dutch newspaper de Volkskrant: Paradox als exportproduct

"Het is de grote beleggingsparadox die Nederland nu als exportproduct koestert. Speculatieve groeiaandelen zoals Google en Snapchat leveren op lange of korte termijn niet meer rendement op dan behoudende defensieve waarden zoals Unilever en Ahold Delhaize. Hiermee wordt de oude in de VS zo gekoesterde beleggingswijsheid (‘hoe hoger het risico hoe hoger het rendement’) op zijn kop gezet. Risico loont niet, risico wordt afgestraft. Robeco timmert daarmee nu internationaal aan de weg."

Download
News paper article (in Dutch)
Volkskrant.jpg
JPG Image 512.3 KB

Buy High Returns from Low Risk: A remarkable Stock Market Paradox:


Buy High Returns from Low Risk: Der Weg zum eigenen stabilen Aktien-Portfolio: